Frederik Tidén
AffenRegisseur

*1987 in Stockholm
2007 - 2011 Studium der Theaterregie an der Otto-Falckenberg-Schule München
2011 - 2013 Master of Arts in Theater an der Zürcher Hochschule der Künste
Hospitanzen bei Luk Perceval und Armin Petras
Assistenzen bei Peter Kastenmüller, Roger Vontobel, Christiane Pohle und Claudia Bauer
Kontakt: +49 151 56921429 / frederik@tiden.de

Aktuell
+++ BLOG mit Samir Sellami: istinalog.net
+++ Interview anlässlich des Körber Studio Junge Regie
+++ "Die Banalität der Liebe" ab 14. März am Badischen Staatstheater Karlsruhe

Toll!

2015

“Die Banalität der Liebe”  von Sayvon Liebrecht
Badisches Staatstheater Karlsruhe

2014

“Underground” (UA)  von Lothar Kittstein
Theater und Orchester Heidelberg
BORN WITH THE USA

“100 Dokumente” (UA)  von Gerardo Naumann
Badisches Staatstheater Karlsruhe
Co-Regie

“I Can't Imagine Tomorrow”  von Tennessee Williams
Theater Münster

2013

“Landscape of Despair”
National Aademy for Chinese Theatre Arts Beijing / ZHdK
COMMON STAGE 2013

“Trauer muss Elektra tragen”  von Eugene O'Neill
Theater der Künste Zürich / ZHdK
KÖRBER STUDIO JUNGE REGIE 2013

2012

“der wind macht das fähnchen”  von Philipp Löhle
Theater Münster

“Faust” nach J.W. Goethe
Gemeinschaftsarbeit der Master-Regie-Studenten
Zürcher Hochschule der Künste

2011

“La Siguente Inocencia” (Die nächste Unschuld) von Kristo Sagor
Universidad Nacional Autonoma de Mexico
FESTIVAL INTERNACIONAL DEL TEATRO UNIVERSITARIO

“Zigeuner-Boxer” (UA)  von Rike Reiniger
Badisches Staatstheater Karlsruhe
Publikumspreis beim HEIDELBERGER STÜCKEMARKT 2011
Gastspiel am Maxim Gorki Theater Berlin

“Schuld und Sühne” nach Dostojewski
Otto-Falckenberg-Schule München
KÖRBER STUDIO JUNGE REGIE 2011

2010

“Die Jungfrau von Orleans”  von Friedrich Schiller
Otto-Falckenberg-Schule München
PATHOS München

“Als die Tiere den Wald verliessen”  nach Cormack McCarthy
Münchner Kammerspiele
PLATTFORM 2

2009

“letzte bastion” zu Ehren von R. M. Schernikau
Münchner Kammerspiele
PLATTFORM 1
OSTERFESTIVAL DER KUNSTHOCHSCHULEN 2011 am Maxim Gorki Theater

“süßer vogel undsoweiter”  von Laura Naumann
Münchner Kammerspiele
LANGE NACHT DER JUNGEN DRAMATIK

“Werwolf”  von R. W. Fassbinder
Otto Falckenberg Schule
YOUNG ACTORS WEEK 2009 Salzburg

2008

“Warten auf Godot”  von Samuel Beckett
Otto-Falckenberg-Schule

“Geschieht dir Recht”  von Nora Mannsmann
Münchner Kammerspiele
WOCHENENDE DER JUNGEN DRAMATIKER

 

Affe